Rufen Sie uns an ...
(07191) 51047
Artikel

Schaftfräser bei Schieber Werkzeuge

Ein Werkzeug in dutzenden Ausführungen – Schaftfräser

 

Sonderwerkzeug ist nicht Sonderwerkzeug, denn darunter fasst man bei Weitem nicht mehr nur individuelle Spezialanfertigungen zu horrenden Preisen. Immer mehr Firmen produzieren Sonderwerkzeug wie den vielseitig einsetzbaren Schaftfräser in größeren Stückzahlen, damit sinkt der Preis. Was bleibt ist der geringere Arbeitsaufwand, der mit dem perfekten Werkzeug einhergeht. Die Anforderungen werden komplexer, das Werkzeug muss daran angepasst werden. Eine solche Investition rechnet sich schon nach wenigen Wochen.

 

Ein aktuelles Beispiel für ein gefragtes und preiswertes Sonderwerkzeug ist der Schaftfräser. Die gibt es zwar zahlreich nach einer der gängigen DIN-Normen und somit als reguläres Werkzeug, jedoch immer häufiger auch nach eigenen Werksnormen und somit in Sonderform. Ein Hybrid aus Standard- und Sonderwerkzeug, das zeigt sich auch bei Preis und Stückzahl. Wer den Kauf eines Schaftfräsers erwägt, hat die Qual der Wahl: Schneidstoffe, Beschichtungen und Geometrien unterscheiden sich je nach Hersteller. Und je nach Werkzeug und Werkstoff im eigenen Betrieb sowie Bearbeitungsweise – Schruppen oder Schlichten? Also grob oder fein fräsen? Auch Form und Beschichtung sind nach den eigenen Vorstellungen und Anforderungen variabel. Ebenfalls zu beachten: Wo gefräst wird, entstehen Späne und Verschleiß – mit dem Kauf eines Werkzeugs beginnt bekanntlich das Thema der Handhabung und Wartung.

 

Sonderwerkzeug und speziell Schaftfräser – ein Werkzeug in dutzenden möglichen Ausführungen. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Werkzeugs, wissen um die verschiedenen Ausführungen und deren Vor- und Nachteile.

Teilen auf:
 




Kontaktdaten für Ihr Handy

Kontaktdaten

Open Maps Widget for Google Maps settings to configure the Google Maps API key. The map can't work without it. This is a Google's rule that all sites must follow.